Obduktion - Institut für Pathologie der Universität Regensburg

Die klinisch-pathologische Obduktion

„Nam qui plura inciderunt, aut inspexerunt, hi saltem, cum illi minime dubitant, ipsi dubitare didicerunt.“

(Giovanni-Battista Morgagni um 1761, Band II, Brief XVI, Art. 25)

"Denn diejenigen, die viel seziert oder häufig zugesehen haben, diese haben wenigstens gelernt zu zweifeln, wo andere gar nicht zweifeln."

Das Obduktionswesen nimmt einen unverzichtbaren Platz in der modernen Medizin ein. Eine klinische Obduktion (die sogenannte innere Leichenschau) dient zum einen der Qualitätssicherung in Bezug auf die Behandlung und Therapie, zum anderen trägt sie zu einer adäquaten Gesundheitsfürsorge bei. So klärt die Obduktion die konkrete Todesursache oder bestätigt klinische Verdachtsdiagnosen unter dem Aspekt der Krankheitsentstehung, des Krankheitsverlaufs und der zum Tode führenden Mechanismen. Außerdem können auch genetische Dispositionen oft erst durch eine Obduktion diagnostiziert werden.

In versicherungsrechtlichen Fällen ist in der Regel eine Obduktion erforderlich. Der Obduktionsbefund als „Zeugnis über die Todesursache“ ist ein entscheidendes Indiz bei Versicherungsleistungen an die Hinterbliebenen als Versicherungsbegünstigte.

Auch aus dem familiären Umfeld kann Interesse an einer pathologischen Obduktion bestehen, die von den Hinterbliebenen in Auftrag gegeben wird, um einen natürlichen Tod hinsichtlich seiner konkreten Todesursache aufzuklären.

Nicht zuletzt sind Obduktionen mit ihrem hohen Erkenntniswert wichtig für den medizinischen Fortschritt, von dem zukünftige Patienten profitieren werden.

Darüber hinaus verfügt das Institut für Pathologie über die Möglichkeit zur Durchführung thanatologischer Behandlungen.

Unsere Leistungen:

  • Klinische Obduktionen
  • Privatobduktionen
  • Versicherungsrechtliche Obduktionen
  • Verwaltungsobduktionen (mit Klärung des Kostenträgers)
  • Einbalsamierungen (z.B. für Auslandsüberführungen)
  • Hygienische Versorgungen
  • Kosmetische und rekonstruktive Behandlungen

Ansprechpartner:
André Freudenberg - +49 (0)941 - 944 6639
Dr. med. Katja Evert - +49 (0)941 - 944 6634

Obduktionsauftrag bitte per FAX an +49 (0)941 - 944 6602

Abholzeiten für Bestatter:
Montag bis Freitag 8.00 – 12.00 Uhr
Vollmacht zur Abholung einer/eines Verstorbenen

(ausgenommen sind Anlieferungen zu Obduktionsaufträgen)